Meldungen 2009
Mittwoch 30 Jul 2014
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Meldungen 2009

Flughafenfeuerwehr hautnah erlebt

Wieder einmal stand eine Exkursion im Programm der Jugendfeuerwehr München des Bereichs West. Am 01.12.2009 war das Objekt der Begierde die Flughafenfeuerwehr München mit ihren riesigen Flughafenlöschfahrzeugen und unzähligen anderen Sondergerätschaften.

Jugendfeuerwehr ab 12 Jahren!

Am Donnerstag, den 18.06.2009 fand eine außerordentliche Jugendvollversammlung im Gerätehaus der Abteilung Stadtmitte statt. Zu dieser erschienen, neben den Jugendleitern mit ihren Jugendlichen auch die Kommandanten Rupert Saller und sein Stellvertreter Albert Ederer, sowie der Leiter der Ausbildung Jürgen Arnold.

Hauptthema dieser Versammlung war die Abstimmung über die Absenkung des Eintrittsalters in die Jugendfeuerwehr, entsprechend den Vorgaben des Feuerwehrgesetztes, von 14 auf 12 Jahre.

Große Übung für die Kleinen

Rund 35 Jugendliche von Feuerwehr und ASB üben für den Ernstfall.

Nach über zwei Monaten Vorbereitung startete die Jugendfeuerwehr München-West und Mitte am 04.04.2009 ihre "Großübung" auf dem Gelände des ehemaligen Eisenbahn-Ausbesserungswerkes in der Aubing-Ost-Straße. Zuvor hatten die Jugendlichen sich intensiv vorbereitet. Seit dem Ende der Weihnachtsferien trainierten die Nachwuchsfeuerwehrleute einmal pro Woche, um für verschiedenste Übungsszenarien gerüstet zu sein. "Inzwischen beherrschen unsere Kids die wichtigsten Handgriffe im Schlaf" freut sich Bereichsjugendleiter Markus Niedermeier. "Aber schließlich haben wir in den letzten Wochen auch viel Vorbereitungsarbeit geleistet. Von Brandeinsätzen, über Erste Hilfe, bis hin zu technischer Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen und Umweltschutzeinsätzen war alles dabei.

Jugendfeuerwehr zu Besuch bei der Werkfeuerwehr BMW München

Am 16.06.2009 besuchte die Jugendfeuerwehr München Bereich West die Wache 1 der Werkfeuerwehr BMW München. Nach einer gastfreundlichen Begrüßung durch einen Angehörigen der Werkfeuerwehr (WF) erhielten die Jugendlichen zunächst einen Einblick in die bis vor kurzem in Betrieb gewesene ehemalige Leitstelle der WF, welche übrigends nun durch eine neue an anderer Stelle ersetzt wurde.