Rückblick: Tag der offenen Tür

Es war auch dieses Jahr wieder viel geboten. Um unseren Mitbürgerinnen und Mitbürger die Gefahren des Alltags und unseren Feuerwehrdienst näher zu bringen, hat sich unser Organisationsteam wieder mächtig ins Zeug gelegt.

Los ging es mit einer Fettexplosion, bei der Groß und Klein sehen konnten welche verheerende Folgen es haben kann, brennendes Fett oder Öl mit Wasser zu löschen. Die nächste Vorführung war ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Hier konnten sich Zuschauer ein Bild machen wie die Feuerwehr vorgeht um eine Person zu retten, die nicht mehr in der Lage ist selbständig aus einem Unfallfahrzeug zu steigen. Dank dem Rettungsdienstunternehmen MKT, welches wieder mit mehreren Fahrzeugen vertreten war, wurde die Besatzung eines Rettungswagen zu den Übungslagen mit geschickt, um das Szenario noch realer wirken zu lassen.

Am Rande der großen Vorführungen konnte man sich aber auch in Ruhe und aus nächster Nähe die Beladung unserer Löschfahrzeuge eingeräumt wie ausgeräumt anschauen. Danke auch an die Werkfeuerwehr MTU/MAN die mit ihrem "Abrollbehälter Großlüfter" nicht nur für Abkühlung sorgte.

Unsere kleinen Gäste kamen natürlich auch nicht zu kurz, denn unsere Jugendfeuerwehr hatte viel geboten wie z. B. eine Hüpfburg oder eine Spritzwand an der man sein Können im Löschen unter Beweis stellen konnte. Unsere jüngsten Gäste konnten sich schminken lassen.

Das Küchenteam hatte alle Hände voll zu tun. Bei diesem herrlichen Wetter kamen sie kaum noch hinterher Bratwürste und Steaks zu grillen. Ein Dank gilt auch Manfred Baaske, der mit seinen originalgetreuen Feuerwehr Modellautos die Menge zum Staunen gebracht hat.

Wir hoffen es hat allen Besuchern gefallen und würden uns freuen, wenn Sie mal wieder hinter und vor die Tore der Freiwilligen Feuerwehr Allach schauen.

Der nächste Tag der offenen Tür findet wieder in seinem normalen Rhythmus alle zwei Jahre statt, also voraussichtlich im Juli 2019.